Maximum Impact Germany


Direkt zum Seiteninhalt




Herzlich willkommen auf der Homepage von Maximum Impact Germany!

Wir freuen uns darüber, dass Sie unsere Homepage gefunden haben! Wir laden Sie ein, sich ein wenig Zeit zu nehmen, um unsere Internetseiten zu besuchen.

Ihr Team von Maximum Impact Germany


Welcome to the homepage of Maximum Impact Germany!

We are happy that you have found our homepage. We would like to invite you to take some time to visit our internet pages.

Your Maximum Impact Germany team




Ein Herz für Indien!
A heart for India!




Wer ist Maximum Impact Germany?

Wir sind eine gemeinnützige Körperschaft englischen Rechts mit Geschäftsleitung in Deutschland und durch vorläufige Bescheinigung des Finanzamts Gießen vom 20. Juni 2008 wegen Förderung mildtätiger und gemeinnütziger Zwecke als steuerbegünstigt anerkannt.







Who is Maximum Impact Germany?

We are a non-profit corporation set up under English law with place of management in Germany. By preliminary written confirmation, as of 20 June 2008, the local tax office of Giessen recognized our non-profit status because of cheritable and other non-profit purposes.




Was machen wir?

Unser Name ist Programm. „Maximum Impact“ bedeutet ein Höchstmaß an Wirksamkeit. Ziel unserer Gesellschaft ist es, die uns überlassenen Mittel möglichst vollständig und zielgenau einzusetzen und die korrekte Verwendung auch vor Ort zu kontrollieren. Der Verwaltungsaufwand unserer Gesellschaft sowie die anfallenden Reisekosten werden daher vollständig von unseren Gesellschaftern getragen.

Unsere Arbeit hat folgende Schwerpunkte:

  • Unterstützung von Waisenhäusern
  • Förderung der Schulbildung
  • Hilfe für Opfer von Naturkatastrophen
  • Unterstützung christlicher Gemeinden und Pastoren


Alle vier Bereiche stehen selbständig nebeneinander. Wir arbeiten mit „Maximum Impact Ministries“, einer gemeinnützigen Organisation in den USA, zusammen, die die Projekte in Indien durchführt. Diese Organisation und auch alle Projekte in Indien werden von Abraham John, einem indischen Pastor, geleitet.

Unsere Arbeit konzentriert sich auf den indischen Bundesstaat Kerala. Kerala liegt im äußersten Südwesten Indiens, etwa eine Flugstunde von Sri Lanka entfernt.



What are we doing?

Our name is our program: "Maximum Impact" means the highest standard of effectiveness. Our goal is to make use of the funds provided to us as effective as possible and to control the correct usage on-site. Thus, the administration costs as well as the travel costs are exclusively borne by our shareholders.

Our activities have the following priorities:

  • Support of orphanages
  • Sponsoring of school education
  • Aid for victims of natural desasters
  • Support of christian churches and pastors


All four priorities are autonomous from each other. We work together with "Maximum Impact Ministries", a US non-profit organization, which carries out the projects in India. This organization as well as all projects in India are conducted by Abraham John, an Indian pastor.

Currently, our activities are focused on the Indian state of Kerala. Kerala is located in the deep Southwest of India, approximately one fligh hour away from Sri Lanka.



Warum machen wir keine eigenen Projekte in Indien?

Pastor Abraham John ist in Kerala aufgewachsen und mit den örtlichen politischen und kulturellen Gegebenheiten bestens vertraut und hat auch die notwendigen lokalen Kontakte. Eine westliche Organisation kann eine solche Arbeit ohne eigene indische Mitarbeiter kaum erfüllen. Solche Mitarbeiter müssen auch regelmäßig betreut werden. Der entsprechende Aufwand wäre sehr hoch. Wir haben uns daher entschieden, die sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Tahnya und Abraham John weiter zu intensivieren und in enger Zusammenarbeit die uns überlassenen Mittel so effektiv wie möglich einzusetzen.



Why don't we carry out own projects in India?

Pastor Abraham John grew up in Kerala and is very familiar with the political and cultural situation in India. Further, he has the necessary local contacts. A Western organization can hardly carry out such a kind of work without own Indian Indian assistants. Such assitants, however, need to be coached and attended regularly. The respectively required efforts would be extremely high. Therefore, we have decided to intensivy the very trustful co-operation with Tahnya and Abraham John further and to make use of the funds provided to us as effective as possible and in close co-operation with them.



Wie arbeiten wir in Indien?

Wir arbeiten in Inden über Pastor Abraham John. Abraham John ist indischer Staatsbürger und wuchs in Kerala auf. Er ist mit seiner Frau Tahnya verheiratet. Tahnyia ist US-Bürgerin und lebte in ihrer Kindheit in der Nähe von Boston / Massachusetts. Abraham und Tahnya wuchsen in christlichen Familien auf und lernten einander in 1996 in Colorado kennen, als Abraham John dort eine Bibelschule besuchte. Sie heirateten in 1999 und haben drei Kinder.

Abraham John und seine Frau Tahnya gründeten in 1999 in Colorado Maximum Impact Ministries, eine gemeinnützige US-amerikanische Körperschaft. Außerdem hat Abraham John in Indien eine gemeinnützige Stiftung gegründet, durch die Maximum Impact Ministries alle Aktivitäten in Indien rechtlich durchführt. Unterstützt werden Abraham und Tahnya John durch Partner in den USA sowie durch Mitarbeiter in Indien.

Maximum Impact Ministries erhält Unterstützung aus den Vereinigten Staaten, der Schweiz und Deutschland, in Deutschland durch Maximum Impact Germany.



How do we work in India?

We work in India via Pastor Abraham John. Abraham John is an Indian citizen and grew up in Kerala. He is married with his wife Tahnya. Tahnya is a US citizen and lived during her childhood near Boston / Massachusetts. Abraham and Tahnya grew up in Christian families and met each other when Abraham John was visiting a bible college in Colorado in 1996. They married in 1999 and have three children.

Abraham John and his wife Tahnya founded Maximum Impact Ministries, a US non-profit organization set up in the state of Colorado in 1999. Further, Abraham John founded a non-profit trust in India, through which all the activities of Maximum Impact Ministries in India are legally carried out. Abraham and Tahnya John are supported by partners in the United States and by personnel in India.

Maximum Impact Ministries gets support from the United States, from Switzerland and from Germany, in Germany by Maximum Impact Germany.



Warum sind wir eine englische Gesellschaft?

Durch die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs ist es möglich, Gesellschaften nach dem Recht eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union zu gründen und den Ort der Geschäftsleitung in einem anderen Mitgliedstaat zu haben.

Eine englische Private Company limited by Guarantee ist in England die typische Rechtsform für gemeinnützige Gesellschaften und ist von der Private Company limited by Shares, der in Deutschland bekannten "Limited" zu unterscheiden, die stets einen eigenwirtschaftlichen Zweck hat. Gegenüber der deutschen GmbH ist die Gesellschaft weniger aufwendig zu handhaben.



Why are we an English company?

Because of the jurisprudence of the European High Court it is possible to set up companies according to the law of one EU member state and to have the place of management in another member state.

In the United Kingdom, a private company limited by guarantee is the typical legal form for non-profit companies. A private company limited by guarantee has to be distinguished from a private company limited by shares (the "Limited" well-known in Germany), which has a profit-making purpose. Compared to the German GmbH, a private company limited by guarantee can be handled with less complexity.



Es gibt so viele gemeinnützige Organisationen. Warum gibt es unsere Organisation, und warum bitten wir Sie um Unterstützung?

Wir haben Maximum Impact Germany gegründet, weil uns durch persönliche Kontakte und Besuche vor Ort die Menschen in Indien und insbesondere die Kinder am Herzen liegen.

Wir können zwar nicht die ganze Welt verändern, aber für die Menschen vor Ort in Indien ist es ein Unterschied, ob wir sie unterstützen oder sich selbst überlassen. Damit ist diese Unterstützung wichtig und sinnvoll.

Wir möchten keine Spenden von anderen Organisationen abziehen, aber wenn Sie ein Herz für Menschen in Indien und insbesondere für Kinder in Waisenhäusern haben, dann sollten Sie sich überlegen, ob die Unterstützung unserer Organisation nicht gerade für Sie eine gute Sache ist.



There are so many non-profit organizations. Why did we establish our organization, and why do we ask for your support?

We founded Maximum Impact Germany because the people in India, through personal contacts and through visits on location, are close to our hearts, especially the children.

We are not able to change the whole world, but for the people on location, in India, there is a difference if we support them or if we leave them alone. Hence, the support is important and makes much sense.

We do not intend to ask you to cut-off your donations for other organizations, but if you have a heart for the people in India, and especially for the children in the orphanages, you should think about whether the support of our organization is something you should do.



Sie haben Fragen oder Anmerkungen?
Kontaktieren Sie uns (Details auf der Seite "Kontakt / Contact")!



You have questions or remarks?
Please contact us (for details please see the page "Kontakt / Contact")!

Homepage | Waisenhäuser / Orphanages | Unsere Kinder in den Waisenhäusern / Our children in the Orphanages | Schulprojekt / School project | Katastrophenhilfe / Emergency aid | Christliche Gemeinden / Christian churches | Information Kerala / Information Kerala | Kontakte - Spenden / Contacts - Donations | Rechtliche Hinweise / Legal hints | Site Map


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü